1. Liga Deutsche Meisterschaft in München (22./23.06.19)

Es geht wieder los, erstklassiges Ultimate aus Tübingen. Dieses Jahr ging es für das erste Mixed Liga-Wochenende nach München. Das Wetter sollte eher regnerisch werden, aber davon träumen wir Maultaschen mit unserer Zone ja nur.

Unser erstes Spiel spielten wir direkt gegen einen der Favoriten, die Hässlichen Erdferkel aus Marburg. Nach dem gewonnenen Flip und damit dem Start in der Defense holten wir nach einem schönen Handblock von Lefty, dann auch direkt einen Break-Punkt. Danach ein spannendes Punkte-Traden. Die Halbzeit ist uns danach dann aber doch mit einem knappen 7:8 aus unseren Fingern gefallen. Danach blieb das Spiel zwar weiter spannend, aber die Marburger konnten uns dann zum 11:15 Endstand doch noch einige Punkte abringen. 

Nach einer etwas verkürzten Pause und etwas Verwirrung über die Lage des Spielfeldes ging es dann im zweiten Spiel gegen die Zamperl aus München. Ein starker Start in der Defense auf beiden Seiten mit einer Zone. Erster Zwischenstand 3:3. Danach fanden wir aber ein gutes Mittel gegen die Münchener Zone und konnten etwas davon ziehen bis zu einem Zwischenstand von 11:4. Danach fand Zamperl aber auch noch Mittel und Wege durch unsere Defense und am Ende ging das Spiel 15:8 aus. 

Drittes Spiel gegen den Aufsteiger Deine Mudder Bremen… Kurz und knapp wie erwartet ein knappes Spiel, das wir am Ende mit 15:11 doch für uns entscheiden konnten. Dieses Spiel war ein gutes Beispiel, dass wir mit guter Konzentration unser Spiel durchziehen können.

Nach dem Essen kam dann doch noch der angesagte Regen und nach einer die Zelte testenden Nacht ging es dann am Sonntag weiter gegen die Mainzelrenner aus Mainz. Nach einem super Start auf unserer Seite und dem mehrfachen Ausrücken unserer Breakfeuerwehr hatten wir uns eine Führung von 6:3 erarbeitet. Die Mainzer zeigten dann mit einem wunderschönen Handling und viel Geduld, dass sie einiges auf dem Kasten haben und holten sich dann nach einem schlauen Timeout mit 6:8 die Halbzeit. Danach mussten wir uns erstmal fangen und die Mainzer zogen mit 8:14 davon. Die letzten drei Punkte zum 11:15 Endstand zeigten mal wieder, dass wir auch bei einem Rückstand nochmal zusammenreißen können und uns zurückkämpfen.

Dann schon zum letzten Spiel des Wochenendes gegen die Discconnection aus Freiburg. Ihrerseits die diesjährigen Aufsteiger aus der zweiten Liga Süd. Schönes getradetes Spiel zu Anfang, dann haben die Freiburger ihre schönen langen Würfe und Angebote gezeigt und damit unsere Zone übertrumpft. Nach vielleicht etwas zu langem Überlegen, wegen der Laufstärke der Freiburger haben wir dann aber doch auf Mann-Defence umgestellt. Den zwischendurch drei Punkte Rückstand konnten wir dann aber nicht mehr ganz ausgleichen, sodass das Spiel dann 13:15 für die Freiburger ausging.

Vielen Dank allen gegnerischen Teams für ein schönes Frisbee-Wochenende, vielen Dank an das Wetter dafür, dass es uns nicht im Regen hat stehen lassen und ein ganz großes Lob und Dankeschön natürlich auch an die Münchener für das Organisieren und Ausrichten des gesamten Wochenendes.

Wir melden uns zurück zum zweiten Wochenende… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.